Menu Close

Berufung – Britische Biermarke hat eine neue Corporate Identity eingeführt

Vocation Logo

Die 2015 von John Hickling gegründete Brauerei Vocation im britischen Hebden Brigde hat ihre visuelle Identität geändert. Ursprünglich von einem Bankangestellten, einem Spezialisten für IT-Technologien, als Nebenerwerbsunternehmen gegründet, erzielte die Brauerei plötzlich enorme Gewinne. Die Produkte erwiesen sich als qualitativ und geschmacklich so hochwertig, dass das Unternehmen heute 60 Mitarbeiter beschäftigt und das Verkaufsvolumen ca. 10 Millionen Dosen pro Jahr betrug. John Hickling beschloss, die Corporate Identity seines Unternehmens zu ändern, um die Reichweite der Verbraucher zu erweitern. Das Unternehmen begann, sein Bier ohne Zwischenhändler direkt an Restaurants, Bars und Hotels zu verkaufen. Um eine neue visuelle Identität zu schaffen, wandte sich der Firmengründer an die Designagentur Robot Food.

Vocation Neues Logo

Der neue Stil hat die Richtung der visuellen Referenz geändert. Nun lag das Hauptaugenmerk auf der Förderung der Marke, der Brauerei selbst. Die Erneuerung betraf auch die Markenstrategie gemäß der neuen Vertriebspolitik. Die Ausweitung des Verkaufs über den spezifischen Standort des Produkts hinaus wurde dringend erforderlich, da die Marke, die nur über das Einzelhandelsnetz verkauft wurde, in der Fülle ähnlicher Angebote, auch von minderer Qualität, verloren ging. Gleichzeitig blieb die Exklusivität des Designs erhalten – das der Marke innewohnende Glücksspiel, Fröhlichkeit, alles, was die Marke wahrnehmbar machte.

Vocation Emblem

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, wurde die Technologie angewendet – „vereinfachen und erweitern“. Es zeichnet sich durch eine hohe Effizienz der Einflussnahme auf den Käufer, Funktionalität, die das Bauteil verbindet und Flexibilität bei der Bildung einer neuen Identität aus. Das Hauptaugenmerk lag auf der Logo-Textmarke. Damit haben die Designer die nötige Aufmerksamkeit für die Marke selbst erreicht. Die von Lewis McGuffie speziell für diesen Zweck entworfene Hebden-Schrift vermittelt das visuelle Gefühl eines etwas schwerfälligen Industrienamens. Der Buchstabe “V” durch die Erweiterung der oberen Enden der “Beine” und das gleiche Design im unteren Teil machen den Text besonders attraktiv. Zur Bildung der visuellen Einheit wurden die gleichen grafischen Techniken bei den Buchstaben “A”, “T”, “I” und “N” verwendet. Besonders wirkungsvoll war es durch das „V“-Design als Einzelzeichen, dessen Einsatz allen Werbeartikeln Individualität verlieh. Der Gesamtstil der Marke hat sich von der Verwendung einer zentralen schwarzen Farbe entfernt und seine Visualisierung auf das ursprüngliche Multicolor mit kühnen und mutigen Kombinationen erweitert.

 

Vocation Vorher und Nachher Logo (Geschichte)