Menu Close

Criteo stellt vollständiges Rebranding vor

Criteo Logo

Das Rebranding beinhaltet nicht nur das aktualisierte Logo, sondern auch die Idee, ein ehrliches und offenes Internet zu unterstützen.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz seit 2005 in Paris. Die Hauptspezialisierung von Criteo ist die Schaltung personalisierter Anzeigen im Auftrag kommerzieller Unternehmen. Im vorherigen Logo waren Punkte, die durch eine Linie verbunden waren, eines der Hauptelemente. In der Neuinterpretation sind die Punkte zum gleichen integralen Bestandteil der Identität geworden, da sie ihren Standort geändert haben.

Criteo Neues Logo

Das Firmenlogo ist der Name Criteo. Einer der Punkte ist schön zwischen den Buchstaben “C” und “R” gestylt und der andere Punkt ist innerhalb des “O” zu sehen. Das Logo wurde geschaffen, um auf die Erweiterung des Leistungsspektrums für seine Kunden aufmerksam zu machen. Das Unternehmen besitzt beispielsweise die Criteo Commerce Media-Plattform mit einer Datenbank von 2,5 Billionen täglichen Transaktionen im Internet.

Begleitet wird das Rebranding von dem Slogan „The Future is Wide Open“. CEO Megan Clarken sagt, Criteo ist bestrebt, die Branche durch sein Fachwissen, seine Daten und seine leistungsstarken Tools anzuführen. Die Position spiegelte sich auch im Design wider: Der Name Criteo ist fett gedruckt und zieht die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich. Die visuelle Identität wurde von Criteos eigenem Team in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Technology Humans and Taste (THAT) zu Positionierungsfragen entwickelt.

Criteo Emblem

Der Slogan „The Future is Wide Open“ unterstreicht die Fähigkeit des Unternehmens, die Kommunikation mit Verbrauchern im Internet zu verbessern. Criteo zielt darauf ab, mit allen Marktteilnehmern zusammenzuarbeiten – von Vermarktern bis hin zu Marken, und die Branche als Ganzes zu verbessern.

Criteo Altes und Neues Logo (Geschichte)