Menu Close

Hitman Logo

Hitman 3 World of Assassination Logo

Hitman ist ein Stealth-Action-Computerspiel, das zu einer einzigen Serie und einem Medien-Franchise geworden ist. Es ist auf den meisten Plattformen verfügbar und wurde erstmals im Jahr 2000 von IO Interactive mit Sitz in Dänemark erstellt. Es wurde zuerst von Eidos Interactive (bis 2006), dann von Square Enix (bis 2018) und jetzt von Warner Bros. veröffentlicht. Die moderne Sammlung enthält mehrere Videospiele, die über den 47. Agenten erzählen – einen professionellen Killer. Das Franchise umfasst zwei gleichnamige Filme: mit Timothy David Olyphant in der Titelrolle (erschienen 2007) und mit Rupert Friend (veröffentlicht 2015). Das Spiel ist auch bekannt für die Musik des dänischen Komponisten Jesper Jakobson Kyd. 2017 gaben Fox 21 und Hulu ihre Absicht bekannt, eine Hitman-Fernsehserie zu leiten.

Bedeutung und Geschichte

Hitman Logo Geschichte

Obwohl ein Computerspiel als Actionspiel klassifiziert ist, nimmt es eine Zwischenposition zwischen Schützen und Stealth-Spielen ein. Das Hauptziel des Charakters ist es, Feinde zu zerstören. Es gibt aber auch friedliche Aufgaben, einschließlich des Diebstahls eines bestimmten Objekts oder des Eindringens in einen geschützten Bereich. Der Spieler selbst wählt den Weg, um den Feind loszuwerden: härter, weniger hart oder allgemein verdeckt. Gleichzeitig wird Blutvergießen nicht gefördert, ebenso wie der Tod unschuldiger Menschen: Für sie werden Strafpunkte vergeben.

Es gibt auch eine unglaublich große Auswahl an Waffen, um Feinde zu eliminieren – von Schuss über Kälte bis hin zu nicht standardmäßigen Waffen. Priorität für stille Ansichten, für die der Spieler das Level eines stillen Mörders erreichen kann. Dafür erhält er einen Preis oder eine andere Waffe. Darüber hinaus basiert das Gameplay auf der Überwindung, geheimen Bewegungen, Verkleidungen und dem Vermischen in einer Menge mit anderen. Diese Taktik spiegelt sich in den Emblemen wider, von denen das Franchise acht Teile hat.

2000

Hitman Codename 47 Logo 2000

Zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung war das Computerspiel von einem monochromen Logo begleitet. Es verfügt über eine Ninja-Wurfwaffe – Shuriken. Es hat eine gegabelte Form und befindet sich oben auf dem Emblem. Über ihm ist ein leichter Rauch von einer abgefeuerten Pistole. Und darunter befindet sich der Originaltitel der Franchise in Großbuchstaben mit Serifen und einer leichten Neigung nach rechts. Die Symbole werden durch dünne Streifen, kurze Striche, abgerissene Kanten und scharfe Spitzen ergänzt. Noch weiter unten in der rechten Ecke befindet sich der Codename des Agenten – “Codename 47”.

2002

Hitman 2 Silent Assassin Logo 2002

Für die zweite Version haben die Entwickler die Elemente neu angeordnet. Sie vergrößerten die Nahkampfwaffe und machten sie zum Hintergrund. Überlagert den Namen einer Reihe von Computerspielen, hebt ihn weiß hervor und fügt eine Zahl hinzu – die Zahl “2” mit einem gewellten unteren Strich. Der Stil des Wortes “Hitman” wurde beibehalten, obwohl geringfügige Anpassungen an kleinen Details vorgenommen wurden. Der obere Text ist vom unteren durch eine breite Lichtlinie getrennt, gefolgt von der Phrase “Silent Assassin”. Anstelle eines Punktes über dem “i” verwendet er einen vertikalen Ministreifen, der an den Rauch eines Pistolenlaufs nach einem Schuss erinnert. Obwohl die Shuriken hier grau sind, gibt es eine Version mit einer roten Wurfwaffe.

2004

Hitman Contracts Logo 2004

Die Designer haben den dynamischen Stil des Logos in zurückhaltend und cool geändert. Es spiegelt die Strategie der Heimlichkeit wider – anzuhalten und sich in der Umgebung aufzulösen, die nach den Regeln des Videospiels erforderlich ist. Die Buchstaben sind jetzt gleichmäßig, dünn und streng. Die Trennlinie in der Mitte wurde in eine tödliche Waffe verwandelt – ein doppelseitiges Schärfen. Darunter befinden sich die Namen der nächsten Ausgabe (“Verträge”) und der Version (“Inoffizieller Patch v. 1.2”). Die erste Inschrift ist rot, die zweite weiß.

2006

Hitman Blood Money Logo 2006

Das Design des Emblems erhielt eine radikal andere Richtung – zurückhaltend, aber elegant. Oben ist der Name der Franchise in großen Serifenblockbuchstaben geschrieben. Gleichzeitig sind die Symbole sehr breit angeordnet. Die zweite Stufe (untere) wird von mehreren Elementen besetzt. In der Mitte befindet sich eine Ninja-Kaltwurfwaffe mit Pistolenrauch und der roten Aufschrift “Blood Money”, geschrieben in einer dünnen Serifenschrift.

2012

Hitman Absolution Logo 2012

Nach einer langen Pause kam ein neues Videospiel heraus. Es wurde durch ein minimalistisches Logo ergänzt, in dem es nur drei Details gibt: die obere Inschrift “Hitman”, die untere – “Absolution” und einen durchgehenden Streifen, der sie trennt. Das erste Wort ist Serife, das zweite nicht.

2016

Hitman World of Assassination Logo 2016

Das Emblem dieser Zeit sieht aus wie eine einfache Inschrift auf einem Rechteck mit doppeltem Rand. Gleichzeitig wechselten die Entwickler zu einer anderen Schriftart – glatt, serifenlos.

2018

Hitman 2 World of Assassination Logo 2018

In der Version 2018 entfernten die Designer die Doppellinie entlang der Kontur und ließen nur einen schwarzen Streifen übrig, der ein horizontales Rechteck bildete. Zusätzlich fügten sie am Ende ein dunkles Quadrat mit einer weißen Zahl “2” hinzu – der Bezeichnung der Spielnummer.

2021

Hitman 3 World of Assassination Logo 2021

Das Logo der dritten Veröffentlichung ist original: Es ist intensiv rot mit einem schwarzen Wort „Hitman“ in der Mitte. Das Rechteck mit dem Titel und das Quadrat mit der Ausgabenummer sind durch einen vertikalen weißen Streifen getrennt.

Logo Schriftart und Farben

Hitman Emblem

Die Entwicklung des Franchise-Logos hat sich wirklich von komplexen zu einfachen Formen entwickelt. Zum Beispiel haben die ersteren mehr Elemente als die letzteren. Dies gilt auch für die Inschriften, in denen die Serifen am Ende verschwunden sind, obwohl sie zunächst thematisch in Form von Kratzern von Kugeln und scharfen Waffen gespielt wurden.

Hitman Zeichen

Während frühe Veröffentlichungen von Serifen dominiert wurden, wurden sie jetzt durch eine Serifenschrift ersetzt, die näher an Agency Bold Extended liegt. Der Autor dieser Version ist David Berlow, der sie für das Font Bureau erstellt hat. Das Farbschema ist zurückhaltend und besteht aus Schwarz, Rot, Grau, Weiß.