Menu Close

Beats Logo

Beats Logo

Beats ist eine amerikanische Home-Audio-Marke, die hauptsächlich Lautsprecher und Kopfhörer anbietet. Sie ist auch bekannt als Beats Electronics LLC, Beats by Dr. Dre und Beats von Dre. Das Unternehmen trat 2006 in den Markt ein und wurde von Dr. Dre, Musikproduzent, und Jimmy Iovine, Leiter des Aufnahmestudios. Der Ort seines Auftretens ist die Stadt Santa Monica (Kalifornien), der aktuelle Standort ist Culver City im gleichnamigen Bundesstaat. Seit 2014 ist die Marke im Besitz von Apple.

Bedeutung und Geschichte

Beats Logo Geschichte

Die Anfänge von Beats begannen mit Problemen bzw. mit dem Versuch, sie zu lösen. Tatsache ist, dass Jimmy Iovine zwei Dinge hasste: den Diebstahl seiner Produkte (Piraterie) und deren Verzerrung (schlechte Klangqualität durch schlechte Kopfhörer). Der Musiker glaubte, auf diese Weise zweimal ausgeraubt worden zu sein. Um zumindest ein Missverständnis zu vermeiden und den Hörern genau das Gefühl zu vermitteln, woran er arbeitete, beschloss der Produzent, die Situation selbst zu korrigieren – die Produktion von Kopfhörern auf höchstem Niveau zu starten.

Zuerst beriet er sich mit bekannten Prominenten, deren Geschmack er vertraute, und eröffnete dann Beats. Das Unternehmen ging zunächst eine Partnerschaft mit dem in Brisbane ansässigen AV-Gerätehersteller Monster Cable ein. Nach Vertragsende entwickelte und veröffentlichte sie weiterhin eigenständig Waren. Ihr Debütprodukt waren die Beats von Dr. Dr. Studio. Sie erschienen 2008. An der Werbeförderung waren berühmte Persönlichkeiten beteiligt: ​​Darsteller von Hip-Hop- und Popmusik.

Zwei Jahre später wurde die Marke vom taiwanesischen Smartphone-Hersteller HTC übernommen, der eine Mehrheitsbeteiligung erwarb und sich nur einen Namen machen wollte. Daher hat der neue Eigentümer die Arbeit des Unternehmens in keiner Weise eingeschränkt und ihm volle Handlungsfreiheit gelassen. Im Jahr 2012 endete die Partnerschaft zwischen Beats und Monster und die Marke konzentrierte sich auf die Herstellung von Premium-Kopfhörern für ältere Menschen.

2014 startete Beats seinen Streaming-Dienst und wurde dann Apple unterstellt, die ihn für 3 Milliarden US-Dollar erwarb. Jetzt ist es eine beliebte Marke, die hochwertige Lautsprecher und eine große Auswahl an Original-Kopfhörern anbietet. In technischer Hinsicht ist ihre Qualität konkurrenzlos, daher ist jedem Musiker und Musikliebhaber ein bescheidenes Logo am Ende bekannt. Um die Anerkennung nicht zu verlieren, hat das Unternehmen das Zeichen seiner persönlichen Identität nie geändert.

Beats Zeichen

Das Firmenlogo ist ein minimalistisches Symbol mit doppelter Bedeutung. Grafisch sieht es aus wie ein kleines “b” – der erste Buchstabe des Markennamens, aber tatsächlich ist es ein Bild von In-Ear-Kopfhörern. Angesichts dieser unglaublichen Ähnlichkeit wollten die Eigentümer des Unternehmens das Logo nicht ändern, da es zwei Probleme gleichzeitig perfekt löst: Es repräsentiert das Unternehmen und bezeichnet seine Produktlinie. Das heißt, es geht darum, wer was produziert. Dieser Ansatz ist das erfolgreichste Beispiel für Marketing, daher kennzeichnet ein bescheidenes Abzeichen jeden Kopfhörer.

Offiziell ist das ikonische Logo rot lackiert mit einer weißen Linie im Inneren in Form einer Hörmuschel. Es sieht aus wie ein ausgefüllter Kreis mit “b” darin. Der Buchstabe wirkt wie ausgeschnitten und besitzt weder eine Kontur noch einen schließenden Rahmen – er ist frei mit dem Außenraum verbunden, der auch für das Konzept sehr symbolisch ist. In der Mitte befindet sich ein perfekt ebener Kreis von kleiner Größe, der eine Lücke zwischen den Buchstaben bezeichnet. Ohne den weißen Längsstreifen hätte das Emblem die klare Form des klassischen Rondells erhalten. Der gleichnamige Streaming-Dienst Beats hat in der Mitte einen Audiodatei-Button.

Logo Schriftart und Farben

Beats Emblem

Gelegentlich wird das Beats by Dre-Logo durch schlanke gehackte Kleinbuchstaben ergänzt. Die Unternehmenspalette besteht aus einer Kombination aus roten und weißen Farben. Der erste steht für den Hintergrundraum, der zweite für die Hörmuschel.