Menu Close

Budweiser Logo

Budweiser Logo

Budweiser ist die erste nationale Biermarke in den USA. Es erschien 1876 und war ursprünglich im Besitz der Brauerei Anheuser-Busch. Die Muttergesellschaft ist seit 2008 ein Geschäftsbereich der Anheuser-Busch InBev SA / NV.

Bedeutung und Geschichte

Budweiser Logo Geschichte

Die Marke ist seit dem vorletzten Jahrhundert dank einer aggressiven Marketingkampagne populär geworden. Einer der Faktoren für ihren Werbeerfolg war ein erfolgreiches und optisch ansprechendes Logo, das das Vertrauen der Verbraucher weckte. Im Laufe der Jahre wurden mindestens 15 Änderungen vorgenommen. Das Design blieb jedoch konsistent: Jede nachfolgende Version war der vorherigen etwas ähnlich. Dies ermöglichte es, die Marke trotz des häufigen Markenwechsels erkennbar zu machen.

1876 ​​- 1942

Budweiser Logo 1876-1942

Das Debütlogo ähnelt einem Informationsetikett oder einem Handzettel. Es gibt viele Inschriften und kleine Details, die optisch attraktiv sind. Der Text ist jedoch schwer zu lesen, da er von Hand erstellt wurde. Der zentrale Teil sticht am besten heraus – ein längliches Oval in einem Diamanten mit drei Buchstaben “C” in Rot. Unten finden Sie eine rechteckige Visitenkarte mit grundlegenden Informationen zum Hersteller. Es ist mit einem Blumenmuster gerahmt.

1910 – 1945

Budweiser Logo 1910-1945

Tatsächlich hat die Marke eine neue Visitenkarte anstelle eines unabhängigen Logos. Es enthält maximal Informationen über das Produkt und seinen Hersteller. Der Text ist nach wie vor kursiv, handgeschrieben, kohärent und befindet sich auf hellem Hintergrund. Im Gegensatz zur Vorgängerversion hat es keinen Rahmen, sondern nur lockige Ecken rechts und links unten. Es gibt auch Druckbuchstaben: “Echt” und “König der Biere”, die den Text ausgleichen. Darüber befindet sich ein grafischer Teil: ein Band mit scharfen Enden, ein Kreis in der Mitte, Ohren, Blätter, Kränze und die Abkürzung “AB” (vom Namen “Anheuser-Busch”). Der Hintergrund ist rot gefärbt.

1945 – 1987

Budweiser Logo 1945-1987

Die Designer erweiterten das Rechteck und positionierten es vertikal und nicht horizontal, damit es weniger wie eine Visitenkarte aussieht. Sie fügten dem Textteil Informationen über das Produkt und den Ort seiner Herstellung hinzu. An einigen Stellen haben die Entwickler die Schriftart geändert, sodass es jetzt fünf Varianten gibt. Die Autoren ließen die Elemente in der oberen Zone gleich, wodurch sie kompakter und optisch sauberer wurden, wodurch das runde Firmenschild mit Ornamenten und die Abkürzung “AB” in der Mitte deutlich hervorstechen.

1952 – 1957

Budweiser Logo 1952-1957

1952 nahm Budweiser ein dreieckiges Logo mit abgerundeten Kanten und einem breiten schwarzen Umriss an. Darin befand sich der Markenname und das Motto “King of Beers”. Ergänzt wurden sie durch das Markensymbol Anheuser-Busch: einen Adler im Buchstaben “A”. Die Hintergrundfarbe ist rot mit einem weißen Farbverlauf.

1957 – 1961

Budweiser Logo 1957-1961

Seit elf Jahren verwendet das Unternehmen rechteckige Embleme mit einem schwarzen Rahmen. In der Fassung von 1957 erschien die Figur erstmals in Form von zwei umgekehrten Dreiecken, die in Form einer Fliege verbunden waren.

1961 – 1963

Budweiser Logo 1961-1963

Die Form des Fliege-Logos ist auch auf der Marke von 1961 vorhanden. Diesmal haben die Designer jedoch den Slogan “King of Beers” entfernt und den Hintergrund mit fünf spitzen Ellipsen verziert.

1963 – 1968

Budweiser Logo 1963-1968

In der 1963er Version des Emblems ist das Design völlig anders. Es gibt keinen berühmten “Schmetterling” – es gibt nur das Wort “Budweiser”. Jeder Buchstabe hat eine andere Farbe. Die Palette enthält Rot, Blau und Grün.

1968 – 1987

Budweiser Logo 1968-1987

Im Jahr 1968 machte die Marke ihre Marke zwei umgekehrte rote Dreiecke, die auf den Logos der vergangenen Jahre gefunden werden. Gleichzeitig wurde die Aufmerksamkeit auf den Namen der Biermarke gerichtet. Eine kleine Änderung fand 1987 statt: Die Form der geometrischen Figur wurde geändert und die Schrift kursiv.

1987 – 1994

Budweiser Logo 1987-1994

Diese Version ist eine Stilisierung des 1957-Logos. Die Designer haben alle unnötigen Details entfernt, um das Logo so einfach wie möglich zu gestalten. Es zeigt nur eine rote geometrische Figur in Form von zwei miteinander verbundenen Dreiecken und eine weiße Inschrift darauf. Gedruckte Buchstaben, Kleinbuchstaben, mit einer leichten Neigung. Auf der rechten Seite befindet sich ein Schatten in Form eines dünnen schwarzen Streifens mit einer Abschrägung, wodurch das Logo dreidimensional wird.

1994 – 1999

Budweiser Logo 1994-1999

Die Entwickler reduzierten die Neigung des Logos und des Wortes “Budweiser”, entfernten den Schatten, erweiterten die Buchstaben und fügten die Phrase “Biere Beer” hinzu. Die geometrische Form bleibt gleich.

1996 – 1999

Budweiser Logo 1996-1999

Das Emblem zeigt eine vielschichtige Figur mit länglicher Form, die horizontal angeordnet ist. Der Markenname ist weiß darauf geschrieben. Unten ist der Ausdruck “Classic American Lager”. Oben – ein Firmenschild in Form eines Kreises mit Ornament und Talisman. Das Emblem verfügt außerdem über mehrere mehrfarbige Linien und einen 3D-Effekt.

1999 – 2011

Budweiser Logo 1999-2011

Das Management hat ein schmetterlingsförmiges Emblem mit einem kursiven Text genehmigt, der über die Grenzen der geometrischen Figur hinausgeht. An den Rändern des Schilds befindet sich eine doppelte dünne Linie, und darüber befindet sich eine fünfzackige Krone. Die Haupthintergrundfarbe ist Rot mit einem Farbverlaufsübergang zu Schwarz (in den Ecken).

2011 – 2016

Budweiser Logo 2011-2016

Das Logo erhielt eine kleine Streuung im Flugzeug, eine Pastellpalette und eine zusätzliche Kantenlinie. Außerdem erschien rechts ein Schatten, der das Emblem wieder dreidimensional machte.

2016 – heute

Budweiser Logo 2016-heute

Jetzt wird die lakonischste Version verwendet. Es besteht nur aus einer schrägen geometrischen Schmetterlingsform und dem Wort “Budweiser”.

Logo Schriftart und Farben

Budweiser Emblem

Das Logo änderte sich sprunghaft: Mehrere Jahre hintereinander war es rechteckig, manchmal von komplexer Konfiguration oder in Form eines Schmetterlings. Zunächst war es zwangsläufig mit dem Erkennungszeichen der Anheuser-Busch-Brauerei versehen – einem runden Abzeichen mit einem mehrstrukturierten Ornament und der Abkürzung “AB”. Nach dem Rebranding verschwand der abgekürzte Name der Muttergesellschaft – nur der Name der Biersorte blieb übrig, die zum Branding wurde. Allmählich verwandelte sich das Emblem von komplex in einfach und vereinfachte sich in einen roten Schmetterling mit weißer kursiver Schrift.

Budweiser Zeichen

Michael Hagemann hat den Schriftstil speziell für Budweiser entworfen. Er nahm die Brewmaster-Schrift als Grundlage. Das Wort erwies sich als handgeschrieben, kohärent und leicht schräg. Zu verschiedenen Zeiten verwendete die Biermarke auch eine gehackte Schrift in ihrem Logo. Die Farbpalette ist Standard. Jetzt besteht es aus Rot und Weiß, früher enthielt es auch Gold, Blau, Schwarz.