Menu Close

Samsung Logo

Samsung Logo

Samsung ist eines der am schnellsten wachsenden Konglomerate. Es ist eine Gruppe von Familienunternehmen aus Südkorea. Bekannt auf dem Weltmarkt als Hersteller von Hightech-Produkten. Zuvor war er in der Herstellung von Lebensmitteln, dem Export von Fisch, der Entwicklung der Textilindustrie, der Versicherung und dem Verkauf von Immobilien tätig.

Bedeutung und Geschichte

Samsung Logo Geschichte

Samsung hat die Besonderheiten des Geschäfts mehrmals geändert und damit das Firmenlogo. Das aktuelle Symbol gilt als Beispiel für ein erfolgreiches Rebranding, vor allem dank gut entwickeltem Marketing und groß angelegten Werbeveranstaltungen. Es ist völlig anders als in früheren Versionen – weder in Farbe noch in Schrift.

1938 – 1969

Samsung Logo 1938-1969

Das erste Samsung-Logo erschien auf Nudelverpackungen. Dann fingen sie an, damit Reis, getrockneten Fisch, Wodka, Wein und andere Produkte zu kennzeichnen, die Teil des Sortiments waren. Es war ein detailliertes Markenzeichen in Form eines Rechtecks. Es enthielt koreanische Schriftzeichen und einen weißen Kreis in zwei Ringen. In der Mitte befanden sich drei fünfzackige Sterne. Sie sind mit dem Markennamen verbunden, weil „sam“ „drei“ bedeutet und „sung“ „Stern“ bedeutet.

Es gibt verschiedene Annahmen darüber, woher ein solches Konzept stammt. Nach der ersten Version meinte der Firmeninhaber seine Söhne, die das Familienunternehmen erben sollten. Nach einer anderen Hypothese fügte er dem Wort eine besondere Symbolik hinzu: Er wollte, dass die Firma wie Sterne am Himmel leuchtet. Darüber hinaus bedeutet der Charakter „Sam“ Kraft und Größe, und „gesungen“ ist mit Ewigkeit verbunden.

Zusätzlich zu den Sternen wurden innerhalb des Kreises drei horizontale Linien dargestellt, die die Hauptprodukte des Unternehmens symbolisieren – Reisnudeln. Etwas tiefer lag eine Weizenähre als Hommage an die landwirtschaftlichen Wurzeln von Samsung.

1969 – 1979

Samsung Logo 1969-1979

In den 1960er Jahren Die Marke begann sich mit Versicherungs- und Immobilienverkäufen zu beschäftigen, was sich in ihrem Logo widerspiegelte. Designer entfernten alle Elemente, die mit der Lebensmittelindustrie verbunden waren. Sie ließen nur drei vierzackige Sterne in einem weißen Kreis vor dem Hintergrund des Quadrats. Zu dieser Zeit war die Palette schwarz und weiß.

Dann erschien zuerst die Aufschrift „Samsung“ auf dem Logo. Die Entwickler verwendeten die englische Version des Namens, um die globale Natur des Unternehmens hervorzuheben und auf den internationalen Markt zu bringen. Strenge kühne serifenlose Buchstaben betonten einen zurückhaltenden Stil.

1979 – 1993

Samsung Logo 1979-1993

In den späten 1970er Jahren. Der Firmengründer hielt das Logo für veraltet und beschloss, den grafischen Teil zu ändern. Die Designer entfernten den weißen Kreis, teilten die drei Sterne und platzierten sie jeweils im Sechseck. Geometrische Zahlen wurden rot, da zu dieser Zeit Samsung-Farbfernseher auf den Markt kamen. Damals gab der Hersteller ein für alle Mal ausdruckslose Schwarz-Weiß-Symbole auf. Es wurde angenommen, dass eine helle Palette die hohe Bildqualität von Fernsehbildschirmen betont. Außerdem erschien und verschwand der Markenname. Die Schriftart hat sich kaum verändert.

Samsung Logo 1979-1980

Samsung Logo 1980-1993

1993 – 2005

Samsung Logo 1993-2005

1993 begann das Unternehmen aktiv in die internationale Ebene einzutreten. Sie war modernen Innovationen und einem technologischen Boom gewachsen, also gab sie alles Veraltete auf. Einschließlich des vorherigen Logos, das die Entwicklung seines Images behinderte. Als Ergebnis des globalen Rebrandings erschien ein völlig neuer Markenname: eine weiße Samsung-Inschrift auf einem blauen Oval. Eine längliche geometrische Figur symbolisiert das Universum. Es gibt eine offensichtliche versteckte Verbindung mit den Sternen.

2005 – heute

Samsung Logo 2005-....

Designer vereinfachten das Logo, indem sie das Oval entfernten. Übrig bleibt nur das blau gestrichene Wort „Samsung“. Es ist in einer individuellen Schrift geschrieben, die DDT Cond SemiBold und Helvetica Black vage ähnelt. Gedruckte Zeichen zeichnen sich durch rechte Winkel und das Fehlen von Serifen aus. Der Buchstabe „A“ trifft das Auge ohne horizontalen Strich.

Aber das Logo mit der Ellipse verschwand nirgendwo – es wurde korporativ. Jetzt wird es von der Samsung-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften verwendet. In Werbekampagnen findet sich wiederum ein Markenname, der aus einer Inschrift besteht.

Related Posts