Menu Close

Datsun Logo

Datsun Logo

Die Marke Datsun ist verschwunden und zweimal wieder aufgetaucht. Seine Geschichte reicht bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück, als sich zwei japanische Unternehmen zu einer großen Struktur zusammenschlossen, um Luxusautos herzustellen. Gleichzeitig basierte das Sortiment auf einem preiswerten Modell, das in den 1960er Jahren den US-Markt dominierte. Der Ruhm hielt jedoch nicht lange an: 1986 hörte die Marke auf zu existieren und geriet für die nächsten 27 Jahre in Vergessenheit. 2013 kehrte sie mit neuen Maschinen zurück, die sich an Käufer aus mehreren Ländern richteten.

Bedeutung und Geschichte

Datsun Logo Geschichte

Datsun ist direkt mit Nissan Motors verwandt, da es ursprünglich diesem Unternehmen gehörte. Soweit wir wissen, fusionierten 1934 Jitsuyo Automobile und DAT Automobile, die beiden Autohersteller, aus denen Nissan hervorging. Gleichzeitig wurden die Produkte der neu gegründeten Struktur unter der Marke Datsun im Ausland vertrieben. Zunächst wurde die Aufstellung durch Luxusautos vertreten. Während der Kämpfe ist die Zeit für Militärtechnik gekommen. Als der Zweite Weltkrieg endete, bestellte die US-Armee Datsun-Mini-Trucks bei Nissan und rettete den Autohersteller damit vor dem Bankrott.

So wurde die japanische Marke nach und nach populär und eroberte mit ihren günstigen Transportmitteln den amerikanischen Markt. Doch der Mutterkonzern hatte ganz andere Pläne: Er entschied sich, Datsun aufzugeben, um alle Bereiche unter dem gemeinsamen Namen Nissan zu vereinen. Dies erforderte eine enorme finanzielle Investition, die sich nicht einmal auszahlte. Die Führungskräfte haben nicht berücksichtigt, dass die Leute an die alte Marke gewöhnt sind. Wenn Japan von der Existenz von Nissan wusste, dann kannten Autofahrer in allen anderen Ländern nur das Datsun-Logo. Infolgedessen gingen die Umsätze im Überseemarkt stark zurück.

Tatsächlich fing der Autohersteller bei Null an. Er musste das Vertrauen der Kunden neu gewinnen und auf seine Produkte aufmerksam machen. Umso überraschender, dass er 2013 beschloss, die Marke Datsun wiederherzustellen, für die er eine ganze Kampagne startete, um sie “wiederzubeleben”. Auf ein komplettes Rebranding verzichteten die Eigentümer. Sie behielten den ursprünglichen Namen bei, der sich aus zwei Wörtern zusammensetzte: “DAT” (Initialen von Investoren) und “Sonne” (Symbol von Japan). Übrigens wollten die Kreativen der Marke zunächst einen ganz anderen Namen geben – Datson. Es würde darauf hinweisen, dass die Marke eine Tochtergesellschaft von DAT ist. Im Japanischen verursachte diese Schreibweise jedoch negative Assoziationen, sodass der vorletzte Buchstabe ersetzt wurde.

Nach der unerwarteten Rückkehr von Datsun wurde das Logo beibehalten, wenn auch in einem modernen Look. Im Laufe des Jahrhunderts änderte es sich oft, aber meistens setzten sich lakonische Inschriften durch. Sie waren ein wesentlicher Bestandteil der Ikonographie der Autos, die es auf die Exportmärkte schafften. Das beliebteste und einprägsamste war jedoch ein rundes Schild mit einer rechteckigen Plakette, auf der der Name der Marke stand.

1935 – 1951

Datsun Logo 1935-1951

Das Originalemblem enthielt einen roten Kreis, der durch ein blaues Rechteck mit der weißen Aufschrift “DATSUN” in zwei gleiche Teile geteilt wurde. Das Wort wurde in Fettdruck mit langen und scharfen Serifen geschrieben. Die Buchstaben waren an den Rändern unverhältnismäßig gequetscht.

1951 – 1963

Datsun Logo 1951-1963

Ein weiteres frühes Symbol sah aus wie eine rote Plakette mit abgerundeten Ecken. Im Inneren befand sich der Markenname, hervorgehoben durch eine längliche weiße Linie. Am ungewöhnlichsten war das erste “D”, das die Form eines rechteckigen Trapezes hatte. Außerdem bestanden alle Buchstaben aus Strichen unterschiedlicher Dicke und waren leicht abgeflacht. Die präsentierte Plakette schmückte Autos des Modells Datsun 320.

1963 – 1965

Datsun Logo 1963-1965

1963 erschien ein Logo mit weit auseinander liegenden Buchstaben, die durch dünne horizontale Linien verbunden waren. Die Schrift wurde handgeschrieben, mit einer deutlichen Rechtsneigung. Das Rechteck verschwand und die rote Farbe wurde durch Blau ersetzt. Diese Wortmarke war auf den Kühlergrills des Datsun Bluebird 410 zu sehen.

1965 – 1970

Datsun Logo 1965-1970

Die Marke hatte eine andere Version des Logos. Die Designer wiederholten fast genau die Inschrift aus dem Emblem von 1951-1963, entfernten jedoch den farbigen Hintergrund und malten das Wort gelb neu. Die Schriftart hat sich leicht verändert: Die Buchstaben haben eine strenge Form und Proportion erhalten. Das Hubgewicht hat sich erhöht und “D” ist symmetrisch geworden. Ein ungefähres Analogon dieses Abzeichens wurde bei Datsun Bluebird 411-Fahrzeugen verwendet.

1970 – 1972

Datsun Logo 1970-1972

1970 wurde die Inschrift in einem grauen Oval mit einem rot-schwarzen Ring in der Mitte platziert. Der Farbverlauf verlieh der elliptischen Form einen dreidimensionalen Effekt. Die Buchstaben wirkten auch dreidimensional, weil sie mit dünnen dunklen Linien umrandet waren, die im Kontrast zum Grundweiß standen. Darüber hinaus machten große rechteckige Serifen den Markennamen vor dem Hintergrund anderer Elemente sichtbar. Dieses Logo wurde erstmals für den Datsun Cherry 100A E10 verwendet.

1972 – 1976

Datsun Logo 1972-1976

1972 erschien eine weitere Version der Wortmarke: eine einfache schwarze Inschrift auf weißem Grund. Das auffälligste Detail waren die sehr langen und scharfen Serifen an den Rändern der Buchstaben. Ein ähnliches Symbol zierte die Datsun 240K C110 Autos, aber es fehlten einige Elemente.

1976 – 1986

Datsun Logo 1976-1986

Das Datsun-Firmenlogo wurde 1976 entwickelt. Es basierte auf dem ursprünglichen Design und enthielt die gleichen Elemente wie das erste Emblem: zwei rote Halbkreise, ein blaues Rechteck und einen weißen Schriftzug. Nur die Schriftart änderte sich, da die Entwickler die Sans-Serif-Version mit fetten Linien gleicher Stärke bevorzugten. Durch den geringen Abstand krochen die Buchstaben praktisch übereinander. Aufgrund seiner charakteristischen Struktur haben die Amerikaner dieses Symbol “Hamburger” genannt. In den 1980er Jahren. Es wurde zusammen mit dem Nissan-Emblem auf Autos verwendet und dann aufgegeben. Die Marke Datsun blieb bis Mitte der 1980er Jahre ein Marketinginstrument für den Verkauf von Produkten, als die Muttergesellschaft begann, ihre Namen zu vereinheitlichen. 1986 war er lange Zeit vergessen.

2013 – 2020

Datsun Logo 2013-2020

Im Jahr 2010 beschlossen die Eigentümer, das historische Markenzeichen zu restaurieren. Die Vorbereitungsphase dauerte drei Jahre, und schon 2013 kehrten Datsun-Maschinen auf die Märkte einiger Länder zurück. Sie brauchten einen kleinen Imagewechsel, um ihr Engagement für den Fortschritt zu zeigen. Daher wurde das Logo geändert, obwohl es einige der klassischen Elemente beibehielt.

In der Mitte der blauen Plakette steht das Wort “DATSUN”. Die Beschriftung hat einen linearen Weiß-zu-Grau-Verlauf, die Buchstaben sind auf der rechten Seite schwarz umrandet. Das abgerundete Rechteck ist in dieselbe blaue Ellipse eingebettet. Sie werden neben der Farbe durch einen radialen Verlauf vereint, der den Anschein erweckt, als befinde sich in der linken Ecke eine unsichtbare Lichtquelle. Der äußere Teil des Logos ist eine silberne ovale Lünette mit geschnittener Ober- und Unterseite.

Logo Schriftart und Farben

Datsun Emblem

Der Kreis in der Mitte stellt die aufgehende Sonne dar – das Hauptsymbol Japans. Es zeigt, dass das Unternehmen der Entwicklung und Modernität verpflichtet ist. Der Kreis illustriert auch gewissermaßen den Namen Datsun. Das trennende Rechteck bezeichnet die Kraft der Energie – was die Marke voranbringt.

Datsun Zeichen

Einer bewährten Tradition folgend, verwendeten die Designer für das Logo eine Sans-Serif-Schrift. Die offiziellen Farben der Automarke waren früher Rot, Blau und Weiß – genau wie auf der US-Flagge. Nach der Wiederbelebung wurde das Emblem silberblau, da Amerika nicht mehr der Hauptmarkt für Datsun war.