Menu Close

Porsche Logo

Porsche Logo

Porsche ist eine bekannte Automarke aus Deutschland. Es wurde 1931 vom Unternehmer Ferdinand Porsche gegründet. Der Hauptsitz des Herstellers befindet sich in Stuttgart. Die Marke befindet sich derzeit im Besitz der Volkswagen AG und gehört selbst zur Gruppe der Porsche Automobil Holding SE, die eine Mehrheitsbeteiligung hält.

Bedeutung und Geschichte

Porsche Logo Geschichte

Das Porsche-Emblem ist ein Kontrast zwischen Tradition und Innovation. Sie repräsentieren die Marke als exklusiv, kraftvoll, stilvoll. Der Gründer wählte das historische Erbe der Länder, in denen das Markenzeichen erschien, und machte es zu einem legendären Zeichen.

Der Autohersteller verwendete das Wappen des Württembergischen Freistaats für die visuelle Identität, um die Wurzeln genauer zu vermitteln, da Stuttgart eine zentrale Stadt war. Das Staatswappen erschien 1922 und enthielt zwei Hirsche. Jetzt erinnern verzweigte Hörner an sie. Darüber hinaus waren die lokalen Gebiete berühmt für ihre Pferdezucht und die erste Fabrik erschien auf dem Gelände eines Stalls, so dass ein aufgezogenes Pferd auf dem Logo zur Schau gestellt wird. Das Stuttgarter Wappen mit einem schwarzen Pferd auf gelbem Grund wurde 1938 übernommen.

Das ursprüngliche Porsche-Emblem wurde erstmals in der zweiten Hälfte des Jahres 1952 eingeführt. Es befand sich in der Mitte des Lenkrads des 356 Pre-A. Vom Zeitpunkt der Markteinführung bis zur Gegenwart ist die Markenidentität unverändert geblieben. Schließlich hat es alles, was eine Automarke braucht: Anmut, Einzigartigkeit, Helligkeit.

1922 – 1938

Porsche Logo 1922-1938

Das ursprüngliche Emblem zeigt zwei Hirsche, die rechts und links vom Schild auf ihren Hinterbeinen stehen. Tiere schauen in entgegengesetzte Richtungen und stützen sich auf das zentrale Element. Sie haben mächtige Hörner in mehreren Zweigen, die von unübertroffener Stärke und dem Wunsch sprechen, für den Wettbewerb zu kämpfen. Diese Eigenschaften sind für Porsche äußerst wichtig, da das Unternehmen nicht nur Personenkraftwagen, sondern auch Sportwagen herstellt, bei denen Geschwindigkeit, Ausdauer und Schnelligkeit im Vordergrund stehen.

Der Schild zeigt schwarze und rote Streifen, die die Farben der Flagge widerspiegeln, und Hirschgeweihe – drei in jedem der beiden Sektoren. Zwei weitere Teile sind mit breiten Linien besetzt. Sie sind versetzt. Sowohl der Schild als auch das Reh befinden sich auf scharfen, länglichen Elementen, die Hörnerfragmenten ähneln.

1938 – 1948

Porsche Logo 1938-1948

Auf dem Logo jener Jahre zeigt sich ein unruhiges Pferd, das sich aufrichtet. Es ist schwarz gestrichen und bildet einen guten Kontrast zum gelben Hintergrund. Der heraldische Schild wird ebenfalls als Grundlage genommen. Im Inneren ist die Figur des Tieres in gelb-dünnen, kaum wahrnehmbaren Linien dargestellt, die die Konturen des Körpers bilden. Die Mähne flattert frei und der Schwanz ist rechts leicht beschnitten, damit er nicht über den Rahmen hinausgeht.

1948 – 1952

Porsche Logo 1948-1952

Das Emblem wird wieder durch einen Wappenschild dargestellt, ist jedoch schmaler als die vorherige Version. Er wiederholt die erste Version vollständig und ist fast identisch damit. Der einzige Unterschied ist das Fehlen einer doppelten Kante entlang der Kante und des dünneren Geweihs an den hellgelben Segmenten. Die restlichen Teile sind traditionell mit abwechselnden schwarzen und roten Streifen besetzt.

1952 – 1963

Porsche Logo 1952-1963

Als Porsche erstmals ein eigenes Emblem einführte, stellte sich heraus, dass es sich um eine Kombination der beiden vorherigen Symbole handelte – den Wappenschild und den Pferdeschild. Die Designer versuchten, die berühmten Traditionen zu bewahren und die historischen Wurzeln zu betonen. Dazu verwendeten sie die authentischen Wappen des Freien Volkslandes Württemberg und Stuttgart. So erschien das moderne Auto-Logo auf der Grundlage der lokalen Heraldik.

Die Autoren fügten ein Emblem in ein anderes ein und platzierten das Schild mit einem Pferd in der Mitte eines älteren Wappens, das aus vier Fragmenten mit sechs verzweigten Hörnern und acht Streifen bestand. Eine Neuerung waren die oberen Inschriften auf den Werbetafeln: auf der kleinen – „Stuttgart“, auf der großen – „Porsche“.

1963 – heute

Porsche Logo 1963-heute

Nach der Neugestaltung basierend auf dem vorherigen Logo erschien die modernisierte Version. Dies war praktisch, da die Marke fortschrittliche Produkte anbot, für die ein der Zeit und den Hochtechnologien entsprechendes Logo erforderlich war. Das Ergebnis der Designsuche war ein Schild, der unten mit 3D-Elementen verengt war. Anstelle von Gelb erschien Gold. Das schwarze Pferd hat anmutige Züge erworben. Die leuchtend roten Streifen werden durch burgunderfarbene ersetzt. Das zentrale Schild wurde in Form einer dünnen schwarzen Linie geschnitten. Und der obere Teil des großen Schildes ist jetzt gewölbt.

Logo Schriftart und Farben

Porsche Emblem

Um die Authentizität nicht zu verlieren, verwendeten die Entwickler zwei Wappensymbole gleichzeitig im Emblem. Darüber hinaus gibt es zwei Versionen seines Ursprungs. Der Autor der Ikone ist nach einer Annahme der Ingenieur Franz Xaver Reimspiess, der andere der Eigentümer der Firma Ferdinand Porsche. Er skizzierte das Logo auf einer Serviette, und dann fertigte Erwin Komenda von der Designabteilung die endgültige Zeichnung aus der Skizze an. Beide Annahmen gelten als offiziell und werden in verschiedenen kompetenten Quellen erwähnt.

Porsche Zeichen

Der Text im Logo erschien erstmals 1952. Dies waren zwei geografische Angaben, die für die Automarke von entscheidender Bedeutung waren. Das Wort “Stuttgart” war innen, “Porsche” war außen. Sie waren grotesk und wurden in das obere Register gestellt. Das moderne Emblem verwendet für sie eine andere Schriftart: “Stuttgart” ist in dicht gruppierten dünnen schwarzen Buchstaben geschrieben, und “Porsche” ist in breiten hellen Buchstaben mit einer freien Anordnung geschrieben. Das Farbschema umfasst traditionell Schwarz, Rot, Gold oder Gelb.