Menu Close

Dominos Logo

Dominos Logo

Domino’s ist eine amerikanische Pizzakette mit vollem Namen Domino’s Pizza, Inc. Es wurde 1960 als lokales Restaurant, DomiNick’s Pizza, gegründet und entwickelte sich dann zu einer umfangreichen internationalen Struktur. Das Unternehmen erschien zuerst in Ypsilanti Michigan. Heute befindet sich der Hauptsitz im Domino’s Farms Office Park in Ann Arbor, demselben Bundesstaat. Die Gründer der Fastfood-Kette sind James Monaghan, Tom Monaghan und Dominick DiVarti. Ihre Hauptspezialitäten sind Chicken Wings, Pizza, Sandwiches, Pasta und Desserts.

Bedeutung und Geschichte

Dominos Logo Geschichte

Im Dezember 1960 kauften die beiden Monaghan-Brüder eine kleine Pizzeria in Ypsilanti in der Nähe der Eastern Michigan University, die Dominick DiVarti gehörte. Dafür haben sie sich 900 Dollar geliehen, davon 500 als Kaution. Anfangs wollten die Geschäftspartner den Laden gemeinsam führen und ihre Arbeitszeiten gleichmäßig aufteilen, aber James zögerte, den Postbotenposten zu kündigen, weil er einen Vollzeitjob hatte. Deshalb tauschte er acht Monate später seine Hälfte bei Tom gegen einen Volkswagen Käfer, der zur Auslieferung von Bestellungen diente.

1965 gab es bereits drei Pizzerien im Netz, die sich im selben Stadtteil befanden. Darüber hinaus wollte Monaghan, dass alle den gleichen Namen tragen und ein gemeinsames Markenzeichen darstellen. Der ehemalige Besitzer des DomiNick-Shops erlaubte ihm jedoch nicht, diesen Namen zu verwenden, und Tom entschied sich, einen anderen zu wählen. Eines Tages kam Jim Kennedy, sein Pizzabote, mit einer Bestellung herein und bot an, das Restaurant Domino’s zu nennen. Im selben Jahr benannte Monaghan seine kleine Kette Domino’s Pizza, Inc. offiziell um.

Das Logo hat sich entsprechend geändert: Es hat sich in Form von Dominosteinen entwickelt. Zunächst gab es drei Punkte – nach der Anzahl der Geschäfte. Tom wollte immer eins nach dem anderen hinzufügen, änderte dann aber seine Meinung, als die Gesamtzahl der Fastfood-Restaurants in die Höhe schoss. Das erste Franchise des Unternehmens erschien 1967 und wuchs 1978 auf 200 Punkte an.

1975 überlebte Tom Monaghan eine Klage der Amstar Corporation wegen angeblicher Markenverletzung und unlauterem Wettbewerb. Tatsache ist, dass dieses Unternehmen mit der Herstellung von Domino Sugar beschäftigt war, was mit Dominos übereinstimmte. Aber nach fünf Jahren des Rechtsstreits entschied das Berufungsgericht des fünften Bezirks von New Orleans zugunsten der Pizzeria. So behielt sie den Namen und entsprechend das Firmenlogo bei. Insgesamt hatte sie sechs davon.

1960 – 1965

DomiNick's Pizza Logo 1960-1965

 

In den Anfangsjahren verwendete der Laden das Logo, das ursprünglich auf dem Schild stand. Es sah aus wie eine Inschrift in zwei Zeilen: oben – “DomiNick’s”, unten – “Pizza”. Das erste Wort hatte scharfe Buchstaben in Kursivschrift von Hand. Sie waren wie in die Oberfläche geritzt, mit dem “N” umgedreht und in die entgegengesetzte Richtung gerichtet. Der zweite Schriftzug enthielt solide, selbstbewusste, breite Zeichen in Schwarz.

1965 – 1969

Domino's Pizza Logo 1965-1969

Das ursprüngliche Emblem bestand zunächst aus einem Dominostein mit drei Punkten: einem oben und zwei unten. Sie gaben die Anzahl der Pizzerien an, die Teil der Fast-Food-Kette waren: In den Anfangsjahren wurde ein Restaurant gekauft und nach einiger Zeit – zwei. Der Dominostein war rot gestrichen, die Farbe des Feuers und die Röte der heißen Pizza. Es gab auch mehrere weiße dünne Streifen, die dem Knöchel Volumen gaben. Auf der linken Seite stand der vollständige Name des Netzwerks, von dem sich jedes Wort gegenüber einem der Teile der Dominosteine ​​befand. Der obere Schriftzug war rot serifenlos, der untere Schriftzug war schwarz mit Serifen.

1969 – 1975

Domino's Pizza Logo 1969-1975

Das Logo dieser Jahre wurde gestrafft: Es wurde glatt und gleichmäßig, einschließlich der Buchstaben. Die Designer haben den Schriftzug auf die rechte Seite verschoben und seinen Stil mit einer Schriftart aus der Futura-Familie geändert. Der Name nahm immer noch zwei Reihen ein, war aber kompakter und nicht jedem Teil der Fingerknöchel gegenüberliegend. Der Dominostein wurde ebenfalls geändert: Die Autoren des Logos platzierten ihn gerade und entfernten das Volumen, sodass es flach aussah. Die Farben wurden satter: Die Autoren fügten dem Rot Kobalt hinzu.

1975 – 1996

Domino's Pizza Logo 1975-1996

Neben dem Domino-Knöchel platzierten die Entwickler ein hellblaues Rechteck, trugen dort den Namen des Restaurants ein und drehten es vertikal. Sie haben den Satz “Domino’s Pizza” weiß gestrichen.

1996 – 2012

Domino's Pizza Logo 1996-2012

1996 änderten die Designer den Stil des Pizzeria-Logos fast radikal. Sie entfernten die dünnen Leuchtkästen um die Punkte und rundeten die Kanten der Quadrate und Rechtecke ab. Außerdem haben die Entwickler aus dem Icon eine Raute gemacht und an einer Ecke so platziert, dass sie einem Diamanten ähnelt. Sie haben auch die Schriftart geändert und dickere Kleinbuchstaben verwendet.

2012 – heute

Domino's Logo 2012-heute

Ende Sommer 2012 wurde die Fast-Food-Kette einem Rebranding unterzogen, wodurch das Wort „Pizza“ aus dem Namen verschwand. Das lag an einem neuen Führungskonzept: Ihr Franchise-Unternehmen sei bereits mehr als nur eine Pizzeria, weil es viele andere Spezialitäten biete. Die Änderungen betrafen natürlich auch das Logo. Die Autoren reduzierten die Größe der Dominosteine, indem sie die Inschrift vergrößerten. Außerdem färbten sie den Knöchel rot und blau und platzierten ihn schräg vor dem Namen. In dieser Form wurde das Logo erstmals im Oktober 2012 beworben.

Logo Schriftart und Farben

Dominos Emblem

Die Markenidentität ist seit jeher mit dem Namen verbunden – sowohl im Textformat als auch im grafischen Format. Daher ist der Dominostein das Zeichen seiner individuellen Vornehmheit. Im Laufe der Entwicklung des Emblems platzierten die Entwickler es in verschiedenen Winkeln und bildeten entweder ein volumetrisches (1965. Jahr) oder ein flaches Bild (seit 1969). Darüber hinaus wurden sowohl der Text als auch das Symbol gleichermaßen akzentuiert. Im Jahr 2012 änderte das Franchise seinen Namen, sodass nur ein Wort im Bild blieb – “Domino’s”.

Im Emblem wurden verschiedene Schriftarten verwendet. Eine davon ist Futura Condensed ExtraBold, die 1927 von Paul Renner erstellt und von Linotype veröffentlicht wurde. Die moderne Version verwendet eine Schriftart in der Nähe von Pluto Sans Heavy, entworfen von Hannes von Dohren. Sein kostenloses Gegenstück ist Dokyo Font.

Dominos Zeichen

Das Corporate-Sortiment besteht aus zwei Blautönen (Blau, Kobalt) und Rot (Scharlachrot, Purpur). Sie wurden immer von Weiß begleitet, das für Punkte auf Dominosteinen und Buchstaben im Namen verwendet wird.