Menu Close

Ferrari (Scuderia) Logo

Ferrari (Scuderia) Logo

Es gibt eine schöne Legende über die Entstehung des Ferrari-Logos, erzählt vom Teamgründer Enzo Ferrari. Am Abend des 17. Juni 1923, dem Tag des ersten Sieges auf dem Circuito di Savio, wurde das Wappen dem Grafen Enrico Baraka überreicht – dem Vater des berühmten Ass des Ersten Weltkriegs, in dessen Geschwader Dino diente, dem Bruder des Enzo. Danach lernte der Rennfahrer Gräfin Paolina kennen, die Mutter des Piloten, die Enzo vorschlug: „Ferrari, stelle ein aufgerichtetes Pferd auf deinem Auto dar, das gleiche wie auf einem Bord des Flugzeugs meines Sohnes. Sein Emblem wird dir Glück bringen.

Bedeutung und Geschichte

Ferrari (Scuderia) Logo Geschichte

Einige Leute glauben jedoch, dass ein schwarzes Pferd kein persönliches Zeichen von Baraka ist. Eigentlich ist es das Zeichen des ganzen Geschwaders 912, und die Eltern des Piloten konnten die Marke nicht an Ferrari weitergeben. Andere argumentieren, das Pferd sei das Wappen von Stuttgart, das Baraka aus der Leinwand geschnitzt habe, die den Rumpf eines von ihm abgeschossenen deutschen Flugzeugs bedeckte. Er hängte das Souvenir an sein Schiff, und das war das Besondere, was die Piloten beider Kriegsparteien normalerweise bekamen. Enzo verwendete das Emblem mit dem Pferd erst 1932.

Zu Beginn der Geburtsstunde des Rennens erhielten die Autos jedes Landes eine eigene Farbe. Grün steht für Engländer, Blau für Franzosen und Rot für Italiener. Später wurde die rote Farbe jedoch nur noch mit Ferrari in Verbindung gebracht.

Der Begriff „Scuderia“ stammt aus dem Mittelalter. Auf Italienisch wurde es verwendet, um den Ort der Rennpferde anzugeben, die jetzt durch Rennwagen ersetzt werden.

Das Bild des aufgerichteten Pferdes auf dem gelben Schild des Ferrari-Logos wurde 1952 vom Sportdirektor der Scuderia, Nello Ugolino, erstmals auf die Seitenflächen des Wagens aufgebracht. Bis zu diesem Jahr war das Ferrari-Zeichen nur auf der Motorhaube angebracht.

Die gelbe Farbe wurde für den Hintergrund des Ferrari-Logos gewählt, weil es die Farbe von Modena ist, wo Ferrari geboren wurde.

Die Rennabteilung des gleichnamigen Luxusauto- und Sportteams wurde 1929 gegründet und hat seitdem erfolgreich Titel und Siege im Rahmen der F1 errungen. Enzo Ferrari (der Eigentümer des Unternehmens und der Automarke) hat es jedoch genau zu diesem Zweck geschaffen. Es ist heute das älteste und eines der erfolgreichsten Teams der Welt. Aufgrund des spezifischen Logos trägt sie auch den Spitznamen The Prancing Horse. Tatsächlich ist der sich aufbäumende Rappe als persönliches Emblem einprägsam. Dieses Bild vermittelt die Dynamik, verborgene Stärke, Kraft und das ungezügelte Temperament von Sportlern. Insgesamt haben die berühmten Rennfahrer zehn Logos.

1950 – 1964

Ferrari (Scuderia) Logo 1950-1964

Die ursprüngliche Version des Logos bestand aus einem langgestreckten Firmen- und Teamnamen, unter dem sich ein Miniaturbild eines tänzelnden Pferdes befand. Er hat Scuderia Ferrari Trucks geschmückt. Darüber hinaus vermittelten die Buchstaben “r” visuell die Umrisse des Pferdes. Der obere Teil des Großbuchstabens “F” wurde auf die volle Länge des Wortes verlängert, während ein horizontales Oval den Punkt über dem “i” ersetzte.

1965 – 1983

Ferrari (Scuderia) Logo 1965-1983

1965 änderten die Designer die Proportionen von Schrift und Zeichnung und machten das tänzelnde Pferd zum Hauptdetail des Emblems. Sie haben den Namen gelb gestrichen und darunter platziert, wodurch er zu einem Laufsteg für ein mächtiges Tier wurde.

1983 – 1996

Ferrari (Scuderia) Logo 1983-1996

Seit 1983 hat das Logo einen offiziellen Status und ein aktualisiertes Gefolge. Damals erschienen im oberen Teil drei Markenstreifen in der Farbe der italienischen Flagge. Sie wurden später in verschiedenen Modifikationen verwendet. Das tänzelnde Pferd haben die Entwickler zusammen mit dem Namen in das gelbe vertikale Rechteck verschoben. Damit sich die Buchstaben nicht mit dem Hintergrund vermischen, haben sie die Inschrift schwarz gestrichen. Ein dünner dunkler Rahmen verlief über den gesamten Umfang der geometrischen Figur. Die Ecken des Vierecks wurden abgerundet.

1997 – 1999

Ferrari (Scuderia) Logo 1997-1999

1997 wurde das Scuderia-Rennteam von Phillip Morris, einem Zigarettenhersteller aus Marlboro, gesponsert, sodass ihr Name im Logo erwähnt wurde. Dafür haben die Designer seinen Stil radikal überarbeitet und einige Details korrigiert, um Werbung für Tabakwaren harmonisch zu platzieren. Das große rote Rechteck ist in drei Abschnitte unterteilt. Die oberen beiden waren gleichgroße Quadrate, die von einem weißen Rand gebildet wurden. Auf der linken Seite war ein tänzelndes Pferd, das einen gelben Schild mit dem Namen des Teams und handgeschriebenem “S” und “F” darunter trug. Rechts stand das Wort “Marlboro” in hohen, dünnen Serifen. Der dritte Teil befand sich unten und wiederholte zusätzlich alle Inschriften. Dort stand in fliegender Kursivschrift: „Scuderia Ferrari Marlboro“.

1999 – 2006

Ferrari (Scuderia) Logo 1999-2006

Die Geschäftsführung des Unternehmens beschloss, das Teamlogo zu aktualisieren, was dazu führte, dass alle Elemente neu gruppiert wurden. Die oberen Rechtecke wurden nach rechts verschoben, links erschien ein erweiterter „Scuderia Ferrari Marlboro“-Schriftzug, im Großbuchstaben in Blockschrift mit großem Abstand. Das allgemeine Erscheinungsbild des Logos wurde verlängert. Um dies zu betonen, haben die Designer oben und unten über die gesamte Länge zwei breite rote Streifen angebracht.

2007 – 2008

Ferrari (Scuderia) Logo 2007-2008

Aufgrund des Verbots der Tabakwerbung war der Autokonzern gezwungen, sein Teamlogo zu ändern. Das schwarze Pferd blieb auf dem gelben Schild, und die Entwickler ersetzten das Wort “Marlboro” durch einen dem Produkt entsprechenden Barcode. Darüber hinaus erschien auf dem Logo eine große Abkürzung “SF” in streng geometrischer Form, eine schräge Aufschrift “Scuderia Ferrari” in Blau und zwei Begrenzungslinien auf rotem Grund.

2009 – 2010

Ferrari (Scuderia) Logo 2009-2010

Die Entwickler haben den Barcode korrigiert und ihm kurze Streifen hinzugefügt, um ihn zu verschlüsseln und einen Skandal zu vermeiden, der jedoch aufgrund der versteckten Werbung für Tabak geschah. Gleichzeitig ersetzten sie Rot durch einen intensiveren Farbton – Scharlach. Dadurch heben sich die schwarzen SFs mit Farbverlauf und Highlights noch mehr ab.

2011 – 2017

Ferrari (Scuderia) Logo 2011-2017

Der Autogigant hat das Emblem des Rennteams aktualisiert, da er ständig unter Druck steht, die Werbung für Tabakprodukte zu verbieten. Als Ergebnis erschien anstelle eines Strichcodes eine Konfiguration, die mit dem Design der Marlboro-Zigaretten identisch war, da Phillip Morris weiterhin ihr Sponsor war. Auf einem dreieckigen Element hoben die Entwickler ein gelbes Dreiecksschild mit einem gebrandeten Pferd in der oberen linken Ecke. Den Namen haben sie unten rechts belassen und mit breiten roten Streifen ergänzt.

2018

Ferrari (Scuderia) Logo 2018

In dieser Zeit brachte das Profi-Rennteam sein altes Logo zurück – das Schild mit dem tänzelnden Pferd und den Bezeichnungen “S”, “F” links und rechts davon. Der schwarze Name wurde auch außerhalb des zentralen Elements beibehalten. Der Streifen, bestehend aus den Farben der Nationalflagge Italiens, hat eine dreieckige Form erhalten.

2018 – heute

Ferrari (Scuderia) Logo 2018-heute

Obwohl die Werbung für Marlboro-Zigaretten aus dem Emblem verschwand, erschien darauf das Mission Winnow-Zeichen, hinter dem Phillip Morris, ihr Hersteller, erneut verschlüsselt wurde. Da es keine Direktwerbung für Tabak gab, nahmen die Fahrer ein neues Symbol an, das offen auf dem Logo platziert wurde. Jetzt links die klassische Symbolik der Automobilmarke und rechts eine komplexe Anordnung von Pfeilen. Darüber hinaus entstehen sie aus dem negativen Raum: rote Elemente – aus Weiß und Weiß – aus Rot. Dieses Design verleiht dem Logo einen Hauch von Geheimnis und Dynamik.

Logo Schriftart und Farben

Ferrari Scuderia Emblem

Ferrari verwendete eine benutzerdefinierte Schriftart für sein Emblem. Anschließend erhielt er den gleichnamigen Namen. Es gibt auch handschriftliche Elemente – um die Buchstaben “S” und “F” zu bezeichnen. Die Farbpalette ist stabil: Sie bestand schon immer aus Gelb, Schwarz, Rot, Weiß und Grün. Letzteres verschwand regelmäßig aus dem Logo, kehrte aber nach einer Weile zurück.

Ferrari Scuderia Zeichen