Menu Close

Seattle Mariners Logo

Seattle Mariners Logo

Seattle Mariners ist ein professionelles Baseballteam, das im MLB tätig ist. Das Team vertrat die AL Western Division in Seattle, Washington. Es wurde 1977 gegründet.

Dieser amerikanische Club war das Ergebnis einer Klage zwischen AL und Stadtbeamten, die von Senator Slade Gorton vertreten wurden. Der Grund für die Klage ist eine Vertragsverletzung der Liga, die den Vertreter von Seattle MLB illegal übernommen hat. Zuversichtlich, dass die Stadt ihr Team haben wird, baute der Bezirk das Kingdome-Mehrzweckstadion. Darauf debütierten die Seattle Mariners.

Nach dem formellen Expansionsprozess erschien in Seattle ein neues Franchise. Sein Besitzer war eine Gruppe von Personen (Stanley Golub, Walter Schönfeld, Lester Smith, James Stillwell Jr. und James Walsh), angeführt von Danny Kaye. Sie leiteten den Club drei Jahre lang, danach wechselte er neun Jahre lang zu George Argyros. Dann war der Besitzer des Teams Jeff Smulyan – von 1989 bis 1992.

In der ersten Hälfte der 90er Jahre wurden die Seattle Mariners erneut Gegenstand von Ausschreibungen. Der damalige Senator Slade Gorton wandte sich an Nintendo of America, um einen japanischen Investor zu finden, der den amerikanischen Club finanziell unterstützen würde. Ein Gegenvorschlag kam von Yamauchi, und Smulyan akzeptierte ihn. Die Vereinbarung wurde jedoch von Fay Vincent, der Leiterin des Immobilienausschusses, nicht genehmigt.

Auf Druck der Einwohner von Seattle, des Managements und der Öffentlichkeit machte der Beamte dennoch Zugeständnisse bei dem Deal. Vorausgesetzt, der japanische Geschäftsmann erhält weniger als 50% der Anteile und der Baseball Club of Seattle, bleibt LP der Schlüsselmanager. Derzeit besitzt er das Franchise.

Der Name des Teams erschien ein Jahr vor seiner Gründung. Die Initiatoren waren Beamte, die im August 1976 einen Wettbewerb ankündigten. Als Ergebnis wurde aus den 600 Optionen, die von 15.000 Teilnehmern angeboten wurden, Mariners ausgewählt. Dieser Name kam von einigen Leuten, aber Roger Szmodis von Bellevue lieferte die beste Rechtfertigung. Er ist der Gewinner.

Die Symbolik des Clubs ist von Anfang an mit dem Thema Marine verbunden. Bei den Debütversionen gab es einen Dreizack, bei modernen Versionen einen Kompass. Die ursprünglichen Logos waren mit Wasser verbunden, nicht mit Baseball, daher wurden sie mehrmals geändert.

Bedeutung und Geschichte

Seattle Mariners Logo Geschichte

Diese Baseballmannschaft wurde 1977 gegründet, daher ist die Geschichte der Logos ziemlich kurz und umfasst nur vier Versionen. Andererseits sind sie so unterschiedlich, dass es einfach unrealistisch ist, zwei identische Kopien zu finden. Die Designer versuchten, sie zu diversifizieren, um eine bedeutende Menge an Neuheit zu bringen. Das einzige, was sie verbindet, ist das Thema. Jetzt ist ein einfaches Konzept und eine neue Version des Logos für Fans verständlicher geworden.

1977 – 1980

Seattle Mariners Logo 1977-1980

Das erste originale Mariners-Logo bestand aus einem großen gelben Kreis mit einem subtilen dunkelblauen Umriss, auf dem der Name „Seattle Mariners“ stand, und etwas niedriger – „Baseball Club“. Im Wort „Mariners“ wird der Buchstabe „M“ durch einen marineblauen Dreizack ersetzt.

1981 – 1986

Seattle Mariners Logo 1981-1986

Die Seattle Mariners haben ihr Logo leicht geändert. Im Hintergrund befindet sich ein fünfzackiger Stern, weiß mit einem dunkelblauen Umriss, und im Vordergrund der voluminöse blaue Buchstabe „M“ in Form eines Dreizacks mit einem dünnen gelben Umriss.

1987 – 1992

Seattle Mariners Logo 1987-1992

Das neue Logo des Teams verwendete die Abkürzung für das Wort „Mariners“ – „M“. Die Buchstaben waren blau und wurden genau in der Mitte eines großen weißen Baseballs mit blauen Stichen platziert.

1993 – heute

Seattle Mariners Logo 1993-Heute

Die moderne Version, die 1993 genehmigt wurde, kombiniert harmonisch zwei Richtungen – Baseball und Wasser. Nach dem Namen des Seattle Mariners Club schlugen die Entwickler einen Seekompass vor. Auf dieser Grundlage kombinierten sie dieses Attribut sorgfältig mit einem kleinen Ball, den sie symbolisch in die Mitte legten.

Das Ergebnis ist ein stilisiertes Element, das vage einem klassischen Rondell ähnelt: ein Kreis innerhalb eines Kreises mit einem breiten Streifen und einem oder mehreren Strichen. Nur in diesem Fall weichen die Pfeile von der Mitte ab und geben die geografischen Kardinalpunkte an. Die Strahlen sind zweifarbig (hell und dunkel), sodass sie dreidimensional aussehen. Über dem Ball befindet sich die Inschrift „Seattle“, unten „Mariners“. Als nächstes kommen drei Kantenstreifen.

Emblem

Seattle Mariners Emblem

Vor der Ära des Seekompasses gab es drei Versionen des Logos: Debüt (besteht aus einer Inschrift), Medium (enthält nur Grafiken) und Übergang (stellt eine Kombination aus gezeichneten und Textelementen dar). Darüber hinaus war das Thema Wasser / Meer ursprünglich im Emblem enthalten, da die ersten beiden Logos einen Dreizack in verschiedenen Formen darstellen. In der nachfolgenden Version erschien das Bild eines Balls, und in der aktuellen Version wird eine harmonische Kombination aus dem Namen der Mannschaft und der Sportdisziplin, in der sie tätig ist, durchgeführt.

Schriftart und Farbe

Seattle Mariners Zeichen

In der Originalfassung wurden die Inschriften in einer gehackten Schrift gemacht – glatt, serifenlos. Seine Originalität ist durch eine Art „e“ gegeben, dessen Querbalken nicht horizontal, sondern vertikal liegt. Interessanterweise wird auch die Hauptstadt „M“ gespielt: Anstelle des üblichen Symbols wird der Dreizack von Neptun, dem Meister der Wasserräume, verwendet. Das moderne Emblem enthält eine komprimierte, gehackte Schrift. Es ähnelt dem von Fred Lambert entworfenen und von Linotype angewendeten Compacta Regular. Der einzige Unterschied besteht in glatteren serifenlosen Zeichen.

Die Grundfarben für die Seattle Mariners-Embleme sind Marineblau, Metallic-Silber und Nordwestgrün. Frühe Versionen haben auch Creme und Gelb.