Menu Close

Skoda Logo

Skoda Logo

Skoda (vollständiger Name Skoda Auto) ist ein tschechischer Pkw-Hersteller und der fünftälteste Vertreter der Automobilindustrie weltweit. Er selbst ist mit deren Design und Montage beschäftigt und deckt mehr als hundert Länder ab. Das Unternehmen wurde von zwei Unternehmern gegründet – Vaclav Laurin und Vaclav Klement. Derzeit ist es eine Tochtergesellschaft des deutschen Konzerns Volkswagen Konzern. Das Jahr seines Erscheinens ist 1895 .. Der Hauptsitz befindet sich in der Stadt Mlada Boleslav (Tschechische Republik).

Bedeutung und Geschichte

Skoda Loga Geschichte

Der Beginn von Skoda geht etwas weiter als allgemein angenommen: Das Unternehmen wurde 1859 gegründet und ist mit der Herstellung von Waffen verbunden. Erst Ende der 90er Jahre des 19. Jahrhunderts änderte das Unternehmen seine Spezialisierung. Dies wurde von Vaclav Klement begonnen, der als Buchhändler in einem Geschäft in Mlada Boleslav (Königreich Böhmen) arbeitete. Zusammen mit Vaclav Laurin gründete er eine Reparaturwerkstatt, aus der eine Fahrradfabrik namens Slavia von Laurin & Klement hervorging.

1924 erlebte das Unternehmen einen verheerenden Brand und wurde einige Monate später Teil des 1859 von Emil Škoda in Pilsen gegründeten Unternehmensbetriebs Škoda. 1948 wurde dieses Unternehmen in Staatsbesitz. 1991 wurde es vom Volkswagen Konzern privatisiert und im Jahr 2000 zu seiner Tochtergesellschaft. Jede Phase in der Geschichte des Automobilherstellers war von einem Identitätswechsel begleitet. Insgesamt hat sie 12 Logos.

1895 – 1905

Slavia Logo 1895-1905

Das allererste Emblem hat eine ungewöhnliche Form. In der Mitte befindet sich ein mit Lindenzweigen verschlungenes Speichenrad – ein Baum, der die Slawen symbolisiert. In der Mitte vor dem Hintergrund weißer und roter Streifen (die Farben der tschechischen Flagge) befindet sich der Markenname “Slavia”. Es ist in allen Kappen, dünne serifenlose Art. Das “L” hat die Form eines Fahrradlenkers, für den der obere Hub hinzugefügt wurde. Über und unter dem Lenkrad befinden sich Karten mit den Namen der Eigentümer des Unternehmens (V Laurin & V Klement) sowie mit der Angabe des Standorts (Mlada Boleslav).

1900 – 1905

Slavia Logo 1900-1905

Im Jahr 1900 begann das Unternehmen mit dem Export von Slavia-Motorrädern. Dann wurden zum ersten Mal 150 Exemplare für Hewtson nach London (UK) geschickt. Sie zeigten ein neues Logo in Form eines Motorradpanzers. Dort befand er sich übrigens – an der Seite des Kraftstofftanks. Der Markenname ist lockig gemacht. Es enthält ein Ornament aus dünnen weißen Linien mit Inschriften auf rotem und weißem Hintergrund: oben “Slavia”, unten “Laurin & Klement” und “Mlada Boleslav”.

1905 – 1925

Laurin & Klement Logo 1905-1925

Dies ist die Startphase für die Produktion von Personenkraftwagen. Daher hat das Management beschlossen, das Emblem umzubenennen, damit das Emblem auf den Teilen und der Motorhaube spektakulär aussieht. Nach der Umbenennung in Laurin & Klement beauftragte die Firma Blecha mit der Erstellung eines neuen Logos. Die Autoren gaben ihm die Form eines runden Siegels mit einem Lorbeerkranz, da es sehr symbolisch war. Der Name eines der Gründer des Unternehmens wurde mit “Laurin” übersetzt. In der Mitte auf rotem Grund befinden sich zwei große Buchstaben – “L” und “K”, die durch ein kaufmännisches Und (&) verbunden sind. Ein breiter Goldstreifen verläuft entlang der Kante des Logos.

1926 – 1933

Skoda Logo 1926-1933

Nach einem verheerenden Brand fusionierte der Autohersteller Laurin & Klement mit Škoda Plzeň und änderte seinen Namen, sodass er ein anderes Label erhielt. Das Emblem zeigt ein Oval mit Lorbeerblättern und einen neuen Namen in kohärenter Kursivschrift.

1933 – 1986

Skoda Logo 1933-1986

1933 nahm das Unternehmen sein legendäres Flügelpfeil-Emblem an. Es ist von indischen Motiven inspiriert und sieht aus wie ein Pfeil nach rechts. Über der Pfeilspitze befinden sich Federn, die die Indianer normalerweise an den Schwänzen ihrer Pfeile anbringen, damit sie leichter durch die Luft schneiden und schnell vorwärts fliegen können. Der weiße Schlitz ist ein scharfes Auge und eine hohe Präzision der Produktion, der Kreis ist Perfektion und der Globus.

1986 – 2011

Skoda Auto Logo 1986-2011

Nach dem Wechsel zum Volkswagen Konzern hat der tschechische Automobilhersteller das Emblem erneut neu gestaltet und seine Identität mit der des neuen Eigentümers verschmolzen. So entstand ein rundes Abzeichen mit breiter schwarzer Kante, in dem „Škoda Auto“ in weißen Buchstaben geschrieben ist. Das zentrale Element bleibt das gleiche – der geflügelte Pfeil. Nur seine Farbe hat sich geändert: Grün hat den Platz von Blau eingenommen.

1999 – 2011

Skoda Auto Logo 1999-2011

Parallel dazu wurde die 3D-Version des neuen Logos genehmigt. Das flache Logo wurde für Papier, Werbung und Produktkennzeichnung verwendet, das dreidimensionale Logo wurde für die Platzierung auf der Haube verwendet.

2011 – heute

Skoda Auto Logo 2011-heute

Das aktuelle Logo enthält dieselben Elemente wie die ältere Version. Die Entwickler haben das Wort “Auto” und die breite dunkle Kante entfernt und durch zwei dünne Streifen ersetzt – Silber und Schwarz. Die Škoda-Inschrift wurde aus dem Kreis genommen.

Die Identität des tschechischen Unternehmens hat einen sehr schwierigen Weg von einem klassischen Informations- und Textlogo zu einem grafisch genauen Symbol mit einer klaren semantischen Belastung zurückgelegt. Kein Wunder, dass dieser Markenname als einer der erfolgreichsten in der Automobilindustrie anerkannt ist.

Logo Schriftart und Farben

Skoda Emblem

Skodas ältere Designs der visuellen Identität verwendeten eine Vielzahl von Schriften, die eines gemeinsam hatten: Sie hatten keine Serifen. Die einzige Ausnahme war der Punkt mit zwei Buchstaben “L” und “K”, die eine Ähnlichkeit mit Serifen hatten. Im aktuellen Emblem befindet sich die Inschrift in einer Schriftart, die der von Aldo Novarese erstellten und erstmals in URW ++ veröffentlichten Schriftart Eurostile Extended Black ähnelt.

Skoda Zeichen

Die Farbpalette hat sich ebenfalls radikal verändert. Frühe Versionen des Logos bestanden aus Rot, Beige, Weiß, Braun, Blau und modernen Versionen von Silber, Schwarz und Grün.