Menu Close

Transformers Logo

Transformers Logo

Transformers sind japanisch-amerikanische Spielzeuge, die weit verbreitet waren und zu einem Medien-Franchise wurden. Sie werden vom japanischen Spielzeugunternehmen Takara und Hasbro, einem multinationalen amerikanischen Mischkonzern, der sich auch auf Spielzeug, Brettspiele und Unterhaltungsmedien spezialisiert hat, entwickelt. Sie basieren auf Comics über humanoide mobile Roboter von Marvel, Dreamwave, IDW. Das Projekt wurde erstmals 1984 von Bob Budiansky, Autor und Künstler, Shōji Kawamori, Anime-Produzent, Autor und Designer, und Nobuyuki Okude ins Leben gerufen.

Bedeutung und Geschichte

Transformers Logo Geschichte

Transformers ist ein Beispiel für einen nicht standardmäßigen Weg zum Ruhm, da die ersten Charaktere in Form von Spielzeug auftauchten und erst dann Comics und Anime mit ihrer Teilnahme erschienen. Die Linie wurde von Mecha initiiert – fantastische Kreaturen, riesige Roboter und Maschinen, die sich von einer Form in eine andere verwandeln können. Es basierte auf Diaclone und Microman – lebenden und intelligenten autonomen Robotern namens Autobots und Decepticons.

Die ersten Spielzeuge waren humanoide Fantasiefiguren. Das Konzept der zweiten Generation hat sich stark erweitert – das waren Roboter, die sich in Waffen, elektronische Objekte und Fahrzeuge verwandeln können. In dieser Zeit kaufte Hasbro, das Produkte mit Microman-Technologie herstellte, Diaclone-Spielzeug und wurde Geschäftspartner von Takara. Sie engagierte die Autoren Jim Shooter und Dennis O’Neil, um einen Comicstrip über Roboter zu erstellen.

Die meisten Charaktere wurden von Bob Budiansky geschrieben. Die Mecha-Roboter wurden von Shōji Kawamori entworfen. Er entwickelte auch Möglichkeiten, sie von einer Form in eine andere zu überführen. 1984 erschien auch das Logo des Medienfranchise, das in allen Projekten verwendet wird.

1984 – 1989

Transformers Logo 1984-1989

Das Debüt-Logo weist einen blau-roten Farbverlauf mit Metallic-Glanz-Effekt auf. Es hat Lichter und Schatten entlang der Umrisse der Buchstaben, wodurch der Text dreidimensional erscheint. Der Name ist in Teile gegliedert und auf zwei Ebenen platziert: links in der obersten Zeile steht das Wort „Trans“, rechts darunter „Ehemalige“. Die erste Reihe enthält auch ein abstraktes Symbol – die Maske eines der Charaktere. Es ist im gleichen Design wie die restlichen Elemente dekoriert – Metallic, Farbverlauf, Blau-Rot. Darüber hinaus wird in der Inschrift die Kombination von Großbuchstaben mit Kleinbuchstaben “n” und “m” auf originelle Weise wiedergegeben. Dem “A” fehlt ein mittlerer Strich, es sieht also aus wie ein Delta, der vierte Buchstabe des antiken griechischen Alphabets.

1989 – 1991

Transformers Logo 1989-1991

Nach der Neugestaltung verschwand das Grafiksymbol aus dem Logo und andere Komponenten wurden flach, aber hell. Die Designer behielten die Aufteilung des Namens des Medien-Franchise in zwei Teile bei, verlegten jedoch die Inschriften zusammen, sodass “Trans” direkt über den “Formers” steht. Der Text ist in kursiver serifenloser Schrift. Das “N” wurde in die Großbuchstaben verlagert, das “m” ist in der Kleinschreibung geblieben, hat aber eine länglichere Form bekommen. Das linke Bein “A” geht hinter “R”. Alle Buchstaben haben einen doppelten schwarzen Rand und eine dreifarbige Palette horizontaler Streifen – Rot, Weiß und Blau.

1991 – 1993

Transformers Logo 1991-1993

1991 erhielt das Emblem Volumen und eine etwas andere Farbe. Die Entwickler haben die blaue horizontale Linie aus dem Namen entfernt und nur das Rot und Weiß beibehalten. Sie fügten den Buchstaben rechts und unten schwarze Schatten hinzu, die sie wölben ließen, als ob sie über der Oberfläche schweben würden. Der Randstreifen ist zwar dünner und heller (blau) geworden, aber durch die angrenzenden dunklen Linien gut sichtbar.

1993 – 1999

Transformers Logo 1993-1999

Das Logo ist heller: Große rote Buchstaben werden von einer gelben Linie umgeben. Kursivschrift wird verstärkt, sodass Zeichen stärker als üblich nach rechts geneigt sind. Außerdem haben die Designer das Icon in Form einer Maske zurückgegeben. Im Gegensatz zu den Inschriften ist es gelb gefärbt und mit einem roten Streifen umrandet. Die Schatten bleiben erhalten, aber das Schwarz wird jetzt durch eine dunkle Purpurfarbe ersetzt.

1999 – 2001

Transformers Logo 1999-2001

Nach einer langen Zeit, in der das Wort “Transformers” in zwei Teile gespalten war, bekam es endlich eine solide Schreibweise. Die Entwickler entfernten Kursivschrift und malten die Aufschrift zitronengelb. Sie haben einige der Buchstaben modifiziert, indem sie ihre Beine verbunden haben: “RAN”, “ORM” und “ERS”. “T” fügte dem Balken rechts einen Pfeil hinzu.

2001 – 2007

Transformers Logo 2001-2007

Das Redesign von 2001 aktualisierte die Identität des Medien-Franchise erheblich und brachte ein blau-schwarzes Abzeichen. Das Emblem blieb textuell, erhielt aber auf einigen Buchstaben geschweifte Elemente. “T” und “F” sind beispielsweise größer als die anderen dargestellt und haben spitze Beine, und “R” und “S” sind unten mit einem langen Band in Form einer Schallwelle verbunden. Der blaue Farbverlauf “Transformers” wird auf einem schwarzen Hintergrund platziert und mit einer blauen Linie umrandet, die seinem Umriss folgt. Darüber hinaus werden einige Schilder durch Kürzungen ergänzt.

2007 – 2014

Transformers Logo 2007-2014

In dieser Zeit hat die Marke ihre alte Form des Namens wiedererlangt: Sie ist in zwei Teile aufgeteilt und in verschiedenen Linien angeordnet. Grobe Serifenzeichen haben keine Serifen. Sie sind schwarz umrandet und mit Metallplättchen verziert. Aber ihre Oberfläche ist nicht glänzend, sondern matt. Außerdem tauchte eine nicht standardmäßige Konfiguration einiger Buchstaben auf: Das große “A” sieht wieder wie eine Pyramide oder ein Delta aus, und das “n” und “m” werden in Kleinbuchstaben umgewandelt.

2014 – heute

Transformers Logo 2014-heute

Die Änderungen am Logo brachten Helligkeit: Die Entwickler brachten es auf die rote Farbe und das Standardbild der Buchstaben zurück, mit Ausnahme des “A”, das in Form eines Dreiecks mit offenem Boden blieb. Der Rest der Zeichen ist in einer anderen Schriftart geschrieben – glatt, gleichmäßig, länglich.

Symbol

Transformers Icon Logo

Fraktionsabzeichen in Form von Masken wurden in den 1980er Jahren auf Hasbro-Spielzeugen verwendet. Sie sollten sofort feststellen, wer der Bösewicht und wer der Held ist. Es gab mehrere solcher Symbole, aber die wichtigsten waren zwei. Und einer von ihnen ist Autobot, eine stilisierte Kopie von Prowls Gesicht.

Auf der Verpackung von Spielzeug ist ein markantes Bruchzeichen angebracht. Anfangs war es wie Metall stilisiert – die glänzende Oberfläche schien im Licht zu leuchten. Es bestand nach wie vor aus Platten unterschiedlicher Konfiguration, die unregelmäßigen Polygonen mit durchgehenden Schnitten ähnelten. Sie werden so kombiniert, dass sie ein Gesicht mit leeren Augenhöhlen bilden. In der frühen Version war die Maske in drei Farben bemalt: Rot, Weiß und Blau.

2007 wurde das Logo an den Stil des neuen Films angepasst. Dazu haben die Entwickler die Farbe entfernt und das schwarze Gesicht auf weißem Hintergrund belassen, um es einschüchternd wirken zu lassen. Aus dem gleichen Grund machten sie ihm böse Augen, dünnten die Linien aus und schärften sie am Nasenrücken. Die diagonalen Striche auf der improvisierten Stirn haben die Autoren etwas höher angehoben.

Logo Schriftart und Farben

Transformers Emblem

Die Identität von Transformers wird hauptsächlich durch Texte vermittelt, die die Entwickler ständig veränderten, um die Symbolik mit dem Design von Spielzeugen und Charakteren in Medienprodukten abzugleichen. Es gibt auch einzelne Symbole, die Fraktionen darstellen.

Für das Logo wurde eine eigene Schriftart erstellt, die so genannte – Transformers Movie. Entwickler ist das Studio Alphabet & Type. Diese Option wurde kürzlich genehmigt und im gleichnamigen Film verwendet. Aber früher wurde im Emblem eine andere Schriftart verwendet – kursiv.

Transformers Zeichen

Die Palette der Symbole ist vielfältig: Sie umfasst Blau, Schwarz, Rot, Weiß, Gelb und Silber mit einem Hauch von Metall.