Menu Close

Gucci Logo

Gucci Logo

Gucci ist ein weltberühmtes Modehaus aus Italien. Tätig in der Herstellung von Kleidung, Taschen, Schmuck, Parfums und Accessoires. Das Hotel liegt in der Stadt Florenz. Besteht seit 1921. Gegründet vom Modedesigner Guccio Gucci.

Bedeutung und Geschichte

Gucci Logo Geschichte

Bevor Guccio ein Synonym für strahlenden Luxus und einzigartiges Prestige kreierte, arbeitete er in Pariser und Londoner Hotels. Einmal trug Guccio bei seiner Arbeit den Koffer eines Hotelgastes und war von seiner Qualität beeindruckt. Dies beeinflusste das Weltbild des jungen Mannes so sehr, dass er 1920 in seine Heimat zurückkehrte und ein Lederwarengeschäft eröffnete. Natürlich wurde das Sortiment von Koffern sowie Sätteln und Stiefeln zum Reiten dominiert.

Erfahrene Handwerker arbeiteten für ihn, der keine Kleinigkeit aus den Augen verlor, so dass die Boutique schnell populär und erfolgreich wurde. Infolgedessen erschien 1921 offiziell eine neue Marke mit Einzelhandelsgeschäften in Florenz, Rom und Mailand. 1953 starb der Eigentümer, und sein Unternehmen wurde zu gleichen Teilen auf seine Söhne aufgeteilt, von denen einer in die USA zog, wo er einen durchschlagenden Erfolg erzielte und das Firmenlogo auf der ganzen Welt erkennbar machte.

Das berühmte Symbol des Modehauses entstand 1944, als Aldo Gucci in das Familienunternehmen eintrat. Bis dahin arbeitete das Unternehmen ohne eigene Marke und hatte keine offiziellen grafischen Unterschiede. Als der Sohn des Gründers das Logo erfand, beschloss er, zwei identische Buchstaben der Initialen seines Vaters zu kombinieren, da diese erfolgreich zusammenfielen.

Er porträtierte zwei miteinander verbundene GGs, was sie zu einem Prestigeelement machte. Zuerst befand sich das Logo neben dem Namen Gucci und ersetzte es dann vollständig, weil es mir wirklich auffiel und gut in Erinnerung blieb. Das Emblem erwies sich als so attraktiv, dass es nicht nur Aufmerksamkeit erregte, sondern sich seit seiner Einführung nie veränderte. Sie blieb immer minimalistisch, elegant, raffiniert und zeugte vom tadellosen Geschmack der Kunden, die sich für die Markenprodukte dieses Modehauses entschieden haben.

Emblem

Nicht alles war so makellos und wolkenlos um ein prestigeträchtiges Modeschild. Es ist mit vielen Gerichtsverfahren, Familienskandalen, Spaltungen, Rechtsstreitigkeiten und sogar Mord verbunden. Auf diese Weise trennte das Symbol, in dem die Hauptelemente eng miteinander verbunden sind, tatsächlich nahe Menschen. Zuerst war es eine Brosche, die später in Koffer und Taschen überführt wurde, was sie zu einer Art Markierung oder Etikett machte.

Es wurde erstmals in der Gucci Pret-a-Porter-Kollektion vorgestellt. Diese hochkarätige Veranstaltung stammt aus dem Jahr 1968. Eine Kombination aus zwei Großbuchstaben war in unzähligen Variationen, Formen und Materialien vorhanden. Am Anfang waren die Zeichen sogar verkehrt herum und abstrakt. Der Schlüssel blieb jedoch zwei Halbkreise, die „von Angesicht zu Angesicht“ verbunden waren.

Dank der Linienkreuzung bilden sie versteckte Symbole, die heilige Bedeutung vermitteln. Wenn Sie sich die Enden des „G“ genau ansehen, sehen Sie deutlich einen nach unten zeigenden Pfeil oder ein Herz mit einem offenen oberen Teil. Das grafische Element wird häufig durch den erweiterten Namen des Modehauses ergänzt, der in Serifenschrift geschrieben ist und an Granjon Roman erinnert.

Darüber hinaus enthält das Branding die Flagge des Unternehmens. Es wurde in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts geschaffen. Es ist in Markenfarben lackiert – eine Kombination aus Grün und Rot. Dieses Erkennungszeichen ist auch in der Modebranche zu finden: Es ist an einigen Handtaschen, Kupplungen und sogar einem Bikini zu erkennen.

Das Farbschema des Emblems ist vielfältig und hängt vom jeweiligen Verwendungsort ab. Auf Lederprodukten wird es in Form eines Drucks hergestellt und im Ton mit der Farbe der Materialien bemalt. Auf exquisiten Handtaschen und Schmuck wird es in Form eines Fleckens aus Metall- oder Plastikbrosche verwendet und kann golden oder silber sein.

Im Allgemeinen hängt das Gucci-Etikett von der Farbe des Materials ab, da es gedruckt, graviert, bemalt, verbrannt und sogar mit Krokodil- und Echsenhaut hergestellt wird. Insbesondere für die Modebranche wird das Logo mit dem doppelten „GG“ in der Goldversion für Geschäftspapiere verwendet – in Schwarzweiß.

Related Posts